Vorlesungen (VO) führen die Studierenden in die wesentlichen Anliegen des Faches, seinen Aufbau und hauptsächlichen Inhalt ein, wobei die maßgeblichen Institutionen, Ordnungsfragen, Sinnzusammenhänge und Methoden des jeweiligen Faches dargelegt werden. Fragestellung und Diskussion sind zu ermöglichen und zu fördern.

 

Übung (UE) Die Übung dient einerseits als praxisbezogene Vertiefungsmöglichkeit, auf der anderen Seite soll sie gezielt auf die schriftlichen Prüfungen vorbereiten.
UE haben Anwesenheitspflicht. Das geforderte Anwesenheitsquorum liegt je nach DozentIn bei idR 80%.

Kurse (KU) sind Lehrveranstaltungen, für welche die Studierenden den Lehrstoff jeweils selbständig vorzubereiten haben, damit die Lehrveranstaltung durch die vermehrte Frage- und Diskussionsmöglichkeit zur Vertiefung des Stoffverständnisses genützt werden kann.

Seminare (SE) dienen der wissenschaftlichen Diskussion spezieller Fragestellungen. Die Teilnehmer haben schriftlich ausgearbeitete wissenschaftliche Referate zu halten.

Praktika (PR) sollen durch hierfür besonders geeignete Vortragende einen vertieften Einblick in die juristische Berufsausübung vermitteln.

Repetitorien (RE) dienen der gezielten Wiederholung des Prüfungsstoffes eines Diplomprüfungsfaches.

Diplomandenarbeitsgemeinschaften (DA) dienen der Vermittlung jener wissenschaftlichen Arbeitstechniken und -methoden, die insbesondere für die Anfertigung einer juristischen Diplomarbeit notwendig sind.

Proseminare (PS) (Sowi) sind praxisorientiere Lehrveranstaltungen. Oft werden Inhalte aus der Vorlesung in Beispielen angewandt.

Seminar (SE) und Proseminar (PS) (Italienisches Recht) Seminare und Proseminare sind Lehrveranstaltungen, in denen gewisse Sachthemen besprochen werden. Essentieller Teil des Seminars ist die Ausarbeitung einer Seminar- bzw Proseminararbeit und/oder eines Vortrags innerhalb der Lehrveranstaltung.
SE und PS haben Anwesenheitspflicht. Das geforderte Anwesenheitsquorum liegt je nach DozentIn bei idR 80%, d.h. man darf maximal zweimal entschuldigt fehlen.