Juri§tenstammtisch
Kommt vorbei und lernt neue Leute kennen!
Vorsitz der Fachschaft Jus
v.l.n.r.: Julia Huber, Karoline Angerer und Johannes Breuß
Hörsaalkino der Fachschaft Jus
Gleich auf Facebook für Euren Lieblingsfilm abstimmen

ACHTUNG: Die folgenden Erklärungen gelten für die Prüfungen aus Strafrecht und Bürgerlichem Recht. Das Institut für Öffentliches Recht (Verfassung + Verwaltung) gibt schärfere Regelungen bezüglich der Handhabung bei der jeweiligen Prüfungseinteilung bekannt.

 

Da es in letzter Zeit häufiger zu Unklarheiten bezüglich der vom Studiendekan erlassenen Richtlinien zur Verwendung der Daumenregister für unkommentierte Gesetzessammlungen/Rechtstexte wie z.B. Kodices gekommen ist, haben wir hier ein paar Do's and Don'ts bei der Verwendung für euch zusammengestellt:

DO DON'T
-Einteilung für verschiedene Gesetze -für jeden Paragraphen ein Post-it / Daumenreg.
-nur Daumenregister -Post-it's verwenden
-unterstreichen / markieren / Querverweise -inhaltliche Ergänzungen, Anmerkungen, OGH-Entscheidungen
-Paragraphenanmerkung auf Daumenregister -inhaltliche Zusatzinformationen
-Anmerkung der Bezeichnung des Paragraph (sofern im Kodex selbst vorkommend) - keine Anmerkung des Paragraphen, falls es nicht in der Überschrift oder dem Gesetzestext enthalten ist, da sonst eine inhaltliche Zusatzinfo darstellt

Im begeschlossenen PDF findet ihr nochmals die Richtlinien des Studiendekans.

Was unter Daumenregister gemeint ist, findet ihr unter diesem LINK als Beispiel. Unter Post-its verstehen wir dieses FORMAT.

Die Do's and Don'ts sind beispielhafte Aufzählungen, die euch helfen sollten herauszufiltern, was sich noch in den Grenzen des Erlaubten befindet und was nicht. Dies stellt auf keinen Fall eine verbindliche Auskunft dar.

Wir wünschen euch für die bevorstehenden schriftlichen und mündlichen Prüfungen viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

Eure Fachschaft JUS

Karoline, Julia, Johannes

Wichtige Termine:

Nessun evento trovato

Termine:

Nessun evento trovato