Fachbeschreibung

Das Fach “Italienisches Bürgerliches Recht einschließlich des italienischen internationalen Privatrechts” vermittelt die elementaren Grundkenntnisse im Privatrecht. Zentrale Primärliteratur ist das ZGB, welches sich aus sechs Büchern (Familien-, Erb-, Sachen-, Obligationen-, Arbeitsrecht und Schutz der Rechte) zusammensetzt. Während sich die Fächer Diritto Commerciale und Diritto del Lavoro mit dem 5. Buch eingehend auseinandersetzen, umfasst das Fach Diritto Civile die anderen Themenbereiche

Lehrveranstaltungen

Es werden verschiedene Vorlesungen und Übungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten angeboten. Während Professor Eccher eine Vorlesung im wöchentlichen Rhythmus aus den Bereichen Sachen- oder Erbrecht anbietet, sind die Lehrveranstaltungen von Prof. Checchini und Prof. Cian Blockvorlesungen mit Themenschwerpunk im Bereich Familien- und Sachenrecht (Checchini) und Obligationenrecht (Cian).

Die Anfängerübung versucht mittels einfacher Fallbeispiele einen Einblick in die Falllösungs-Technik zu geben. Die Klausurenübung richtet sich an Fortgeschrittene und beinhaltet komplexe Fallbeispiele, sodass eine optimale Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung gewährleistet ist.

Prüfungsmodalitäten

Nach Bestehen der schriftlichen Prüfung, in der es um das Lösen eines oder mehrere Fallbeispiele geht, darf man zur mündlichen Prüfung antreten.

Prüfer:

  • Prof. Eccher (deutsch/italienisch)
  • Prof. Maggiolo (italienisch)
  • Prof. Checchini (italienisch)


Die Prüfung kann in italienischer Sprache bei Prof. Cian und Prof. Checchini abgelegt werden, bei Prof. Eccher kann man zwischen deutscher und italienischer Sprache wählen – allerdings muss man die jeweilige korrekte Rechtsterminologie beherrschen.

Lerntipps

Da Civile wohl eines der umfangreichsten Fächer im Bezug auf seine Themen darstellt, und zudem die Grundlage für die anderen Privatrechtsfächer Procedura Civile (Zivilprozessrecht), Lavoro (Arbeitsrecht) und Commerciale (Handelsrecht) darstellt, empfiehlt es sich, sich eingehend mit der Materie zu befassen und sich genügend Zeit zur Vorbereitung der Prüfung zu nehmen.

Um eine ausreichende Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung zu gewährleisten, werden Klausurenübungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten. Es empfiehlt sich, mindestens eine Übung zu besuchen und den Übungsschein zu erwerben.

Fallbeispiele mit Lösungen

Hinweis: Die Unterlagen ersetzen nicht den regelmäßigen Besuch der Lehrveranstaltungen (der Dozent setzt unterschiedliche Themen-Schwerpunkte). Das Skriptum wurde von Studierenden erstellt, und erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit noch auf inhaltliche Richtigkeit.

Wichtige Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden