Gegenstand dieser Lehrveranstaltung ist eine praxisbezogene, interdisziplinäre Verknüpfung, die einerseits die Grundlagen des Marketing und der Markenführung in einer globalen Welt behandelt und andererseits die rechtlichen Grenzen wirtschaftlichen Handelns in Bezug auf die Mitbewerber und die Marktgegenseite aufzuzeigen versucht.

Schwerpunkte des rechtlichen Teils sind die allgemeinen Grundzüge des Wettbewerbsrechts (Lauterkeitsrecht = UWG) und die Behandlung der jüngsten Entwicklungen im österreichischen und europäischen Lauterkeitsrecht. Es werden auch wichtige kartellrechtliche Fragen behandelt.

Schwerpunkte des wirtschaftlichen Teils sind die Rahmenbedingungen für strategisches Marketing im Unternehmen und die Voraussetzungen für die Entwicklung und Führung einer Marke.  

Prüfungsmodalitäten

Wie alle Prüfungen im interdisziplinären Teil, findet auch hier eine schriftliche Lehrveranstaltungsprüfung statt. Aufgrund der Zweiteilung der Lehrveranstaltung (ökonomischer und rechtlicher Teil) finden am Ende des jeweiligen Teiles unterschiedliche Klausuren statt.

Es sind also zwei Teilklausuren zu schreiben. Um ein positive Gesamtbeurteilung zu erhalten, müssen beide Teilklausuren positiv absolviert werden.

Prüfer:

  • Prof. Mildner Thomas (rechtlicher Teil)
  • Prof. Christoph Antretter (ökonomischer Teil)

Wichtige Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden