Der zweite Teil umfasst 5 Lehrveranstaltungsprüfungen mit jeweils 4 SST und gebundene Wahlfächer im Ausmaß von 6 SST (3 zweistündige Lehrveranstaltungen).

Wenn man noch zwei Semester Zeit hat, empfiehlt es sich im zweiten Teil auf die gebundenen Wahlfächer Acht zu geben. Diese werden im Gegensatz zu den Pflichtlehrveranstaltungen nur einmal im Jahr angeboten. Man sollte sich spätestens zu Beginn des zweiten Teils um die Diplomarbeit bemühen, die oft länger dauert als geplant! 

Lehrveranstaltungsprüfungen:

  • Finanzen und Steuern (4 SSt)
  • Internationale Wirtschaft und rechtliche Rahmenbedingungen (4 SSt)
  • Marketing und Wettbewerb (4 SSt)
  • Personalwesen (4 SSt)
  • Unternehmensgründung, Organisation und Finanzierung (4 SSt)


Gebundene Wahlfächer:

Im zweiten Teil sind gebundene Wahlfächer im Umfang von 6 SSt zu absolvieren. Folgende Lehrveranstaltungen werden dazu angeboten:

  • Bankwesen (2 SSt)
  • E-Commerce, Internet (2 SSt)
  • Immobilienrecht und Immobilienwirtschaft (2 SSt)
  • Kapitalmarkt (2 SSt)
  • Unternehmensnachfolge (2 SSt)
  • Verbraucherschutz (2 SSt)
  • Versicherungswesen (2 SSt)
  • Vertragsgestaltung (2 SSt)

Diplomarbeit:

Das Thema der Diplomarbeit muss einen rechtswissenschaftlichen Schwerpunkt haben und wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen berücksichtigen.

Was ist zu beachten?

  • Prüfungen des zweiten Teiles dürfen erst abgelegt werden, wenn nur noch höchstens eine Prüfung aus dem ersten Teil offen ist.

 

Wichtige Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden