Die Regelstudiendauer für den zweiten Abschnitt beträgt vier Semester. Um alle Prüfungen in vier Semestern erfolgreich zu absolvieren, empfiehlt es sich vorab zu planen.


Der zweite Abschnitt kann in zwei Teile aufgeteilt werden: den Privatrechtlichen Teil und den Öffentlichrechtlichen Teil. Um den zweiten Abschnitt abzuschließen, benötigst du eine Übung aus dem privatrechtlichen Teil und eine Übung aus dem öffentlichrechtlichen Teil. Diese Übung ist jedenfalls vor der dazugehörigen Fachprüfung zu absolvieren. Es empfiehlt sich eine Übung als Vorbereitung auf die schriftlichen Diplomprüfungen aus Bürgerlichem Recht, Verfassungs- und Verwaltungsrecht zu absolvieren. Wenn du mehr als zwei Übungen positiv abschließt, kannst du diese als freie Wahlfächer anrechnen lassen.

Vor der letzten Fachprüfung musst du ein Seminar vorweisen können.


Praktisch alle Studierenden fragen sich zu Beginn des zweiten Abschnittes ob sie mit dem öffentlichrechtlichen oder dem privatrechtlichen Teil beginnen sollen. Leider kann auf diese Frage keine absolute Antwort gegeben werden. Es bleibt dir überlassen mit welchem Gebiet du beginnen möchtest. Allerdings empfehlen wir, wenn möglich, zuerst den einen Teil zur Gänze abzuschließen, bevor der zweite begonnen wird.


Weitere Informationen bzgl. des zweiten Abschnitts erhältst du während den Öffnungszeiten in deiner Fachschaft Jus.

 

Die Fächer des zweiten Abschnittes


Schriftlich - Mündliche Prüfungen:
• Bürgerliches Recht und internationales Privatrecht (14 SST)
• Allgemeine Staatslehre, Verfassungslehre und Verfassungsrecht (6 SST)
• Verwaltungswissenschaft und Verwaltungsrecht (9 SST)


Mündliche Prüfungen:
• Arbeits- und Sozialrecht (6 SST)
• Handels-, Gesellschafts- und Wertpapierrecht (6 SST)
• Zivilgerichtliches Verfahren (6 SST)
• Finanzrecht (3 SST)
• Europarecht (4 SST)
• Völkerrecht (3 SST)

Wichtige Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden