Prüfererfahrungen im Studium Wirtschaftsrecht

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit den verschiedenen Prüfern mitteilen.

Wir behalten uns vor, die Beiträge zu moderieren und etwaige unangemessene und/oder unwahre Behauptungen ohne Vorwarnung zu löschen oder gegebenenfalls anzupassen.

Damit man sich besser zurecht findet, bitten wir, dass ihr das Formular immer gleich schreibt.
Beim Feld "Betreff" könnt ihr ein kurzes Fazit schreiben (Optional). Beim "Namen" schreibt bitte zuerst das Fach und dann den Namen des Professors.

Bsp. (Verwaltungs- & Verfassungsrecht - Gamper) oder (Europarecht – Müller)

 

Die hier vertretenen Auffassungen geben die Meinung der Verfasser wieder und entsprechen nicht dem offiziellen Standpunkt der Fachschaft Jus.

 

 

Beitragsnachricht
 

Sicherheitsabfrage


Verfassung/Verwaltung / Kahl: Sehr angenehme Prüfung

Prof Kahl geht von der schriftlichen Note aus. Er stellt zu jedem der 4 Bereiche (Allg/Besonderes VerwR, VerwVerfR und VerfR) eine Frage, welche er sehr offen stellt. Falls man nicht weiter weiß, fragt er genauer nach - nicht streng oder aufdringlich, einfach nur, dass man wieder einen Anstoßpunkt hat. Er hilft auch weiter und lässt viel Zeit beim Nachdenken. Die Prüfungssituation ist wirklich sehr angenehm, Prof Kahl ist wirklich sehr ruhig und besonnen und mMn rechnet er eine etwaige Nervosität auch in die Benotung, die wirklich sehr sehr fair und studentenfreundlich ist, ein. Ich hatte das Gefühl, dass er auf jeden Fall will, dass man besteht und im besten Fall auch mit einer guten Note. Ich würde sofort wieder eine Prüfung bei ihm machen. 


Samstag, 18. April 2020
Unternehmensrecht / Eckert: sehr angenehme Prüfung

Die Prüfungssituation bei Prof. Eckert ist wirklich sehr angenehm und es ist generell eine lockere Stimmung. Die Kandidaten (wir waren nur 3) sitzen mit ihm an einem runden Tisch und er gibt zuerst jedem eine Frage auf die man sich dann ausreichend vorbereiten kann. Er hat gefragt, ob schon wer bereit ist und fängt dann an zu prüfen. Nach der ersten Frage wurde mir direkt die nächste gestellt. Anschließend ging er zum nächsten Kandidaten über. Wenn er das Gefühl hat man weiß nicht weiter, prüft er in der Zwischenzeit einen anderen. So nach 1-2 Fragen kommt er wieder auf einen zurück und prüft die vorhin gestellte Frage zu ende. Teilweise kann man auch als Student die Prüfungssituation "führen" - also wenn man merkt der andere brauch Bedenkzeit, kann man quasi einspringen und die eigene Frage beantworten.

Ich persönlich fand die Prüfung sehr entspannt. Man erhält genug Bedenkzeit und er hilft einem auch weiter. Kann Prof. Eckert echt sehr empfehlen!


Dienstag, 03. März 2020
Unternehmensrecht / Schopper: Schopper

Wie bereits bekannt, ist der Ablauf der Prüfung bei Prof. Schopper systematisch: Drei Fragen; eine aus dem allgemeinen Unternehmensrecht, eine aus dem Gesellschaftsrecht und eine aus den Nebengebieten.

Es ist sicherlich so, dass Prof. Schopper ein anspruchsvoller Prüfer ist, jedoch ist bei entsprechendem Fachwissen auch eine gute Note möglich. Er benotet tendenziell streng aber immer fair.

Allgemein ist die Prüfungsatmosphäre bei ihm sehr angenehm, man bekommt auch ausreichend Zeit, sich die Beantwortung der Frage durchzudenken und gegebenenfalls Bestimmungen im Kodex nachzuschlagen.

Ich würde Prof. Schopper jedenfalls wieder als Wunschprüfer wählen!

 

 

 


Freitag, 07. Februar 2020
Steuerrecht/Beiser: super angenehm

Die gesamte Prüfungssituation war sehr komisch. Wir waren alle ziemlich entspannt weil Beiser eigentlich echt gut drauf war. Er hat fragen weitergegeben und hat sie hautpsächlich einfach in die Runde gestellt. Der, der die Antwort wusste hat einfach drauf los geredet, was ich so von anderen Prüfern nicht kenne. Er selber hat auch sehr viel geredet und einen großen Teil auch selber beantwortet. Über die ganze Prüfung hinweg hatte er ein Pokerface, so dass man nicht mal erkennen konnte, ob man richtig lag oder nicht.

Über die Benotung habe ich mich echt gewundert. Er hat uns allen sehr gute Noten gegeben. Die Prüfung war im großen und ganzen wie eine Unterhaltung unter 5 Personen.laughing

Immer wieder gerne beim Prof. Beiser!


Donnerstag, 28. November 2019
Europarecht / Obwexer: Sehr angenehme Prüfung

Ausgesprochen angenehme Prüfungssituation, immer drei nacheinander, es werden keine Fragen weitergegeben. Lässt viel Zeit zum Antworten und hilft auch, wenn man sich verredet/nicht mehr weiter weiß. Extrem faire Benotung. 


Dienstag, 26. November 2019
Steuerrecht/ Beiser: Steuerrecht Beiser

Ich kann die Prüfung bei Professor Beiser empfehlen. Er fragt gerne anhand Beispielen, diese sind aber anhand seines Buches gut lösbar. Man sollte sich also beim Lernen darauf einstellen. Die Notenvergabe war ebenfalls sehr fair. Ich habe mit dem Buch von Doralt und Beiser gelernt, vor allem würde ich zunächst das Buch von Doralt lernen und dann das Wissen mit dem Beiser Buch ergänzen. 


Dienstag, 26. November 2019
Bürgerliches Recht / Laimer

Bisher eine der angenehmsten Prüfungen im ganzen Studium! Prof. Laimer stellt zwei bis vier Fragen, je nachdem ob er der Ansicht ist, man könne seine schriftliche Note noch verbessern. Wir wurden zu dritt geprüft, jeder bekam abwechselnd jeweils seine Fragen. Die Fragen werden nicht weitergegeben. Die Benotung ist absolut fair und er schafft generell eine sehr entspannte Prüfungsatmosphäre. Würde jederzeit wieder bei Prof. Laimer antreten! Zur Vorbereitung auf die schriftliche Gesamtprüfung würde ich die Fallbücher von Nemeth und von der JAP-Zeitschrift unbedingt empfehlen. 


Mittwoch, 23. Oktober 2019
Steuerrecht/ Hörtnagl-Seidner: Sehr angenehme Prüfung

Prof. Hörtnagl-Seidner prüft einzeln.
Die Prüfungssituation ist wirklich sehr angenehm und ruhig.
Bei falschen Antworten, versucht sie auch regelmäßig weiterzuhelfen.

Ich habe insgesamt 3 Fragen aus GrEst, Est. und Ust. bekommen. 
Die Benotung würde ich als sehr fair bezeichnen.

Ich würde  Prof. Hörtnagl-Seidner wieder als Prüferin wählen!


Dienstag, 08. Oktober 2019
Europarecht / Müller: sehr angenehm!

Das war meine erste mündliche Prüfung und ich war sehr aufgeregt. Ich muss sagen seine Art hat mich extrem beruhigt und ich hab mich sehr wohl gefühlt. Ich muss zugeben dass er wirklich extrem genau fragt und immer Beispiele haben will, aber wenn du nicht drauf kommst hilft er dir so lange, bis du wirklich drauf kommst. 

Benotung sehr fair! Die Stimmung ist im allgemeinen sehr angenehm und entspannend.


Mittwoch, 26. Juni 2019
Verwaltungsrecht/ Dr. Heißl: sehr angenehm

Die mündliche Prüfung bei Dr. Heißl ist sehr angenehm und meines Erachtens auch nicht all zu schwer. Die Fragestellung war zuerst eher allgemein und dann kamen noch 1 - 2 präzise "Nachfragen"....

Er hilft auch weiter bzw "leitet einen dort hin, wo er hin will"

 

Alles in allem eine sehr angenehme Prüfungssituation.


Montag, 13. Mai 2019
Zgv/ Mayr: Das Letzte!

Prof. Mayr kann super nett sein, nicht jedoch am 2. Prüfungstag. Er ist super launisch, lässt dich kaum zu Wort kommen, geschweige denn ausreden. Er ist [Passage aufgrund Beleidigung moderiert], bei ihm würde ich die Prüfung nie wieder ablegen, denn obwohl er merkt dass man ein gutes Verständnis hat, gibt er trotzdem lieber eine schlechte Note als die Prüfung fair abzuhalten. 


Mittwoch, 21. November 2018
Ganner/Bürgerliches Recht: empfehlenswerter Prüfer

Prof. Ganner ist meiner Meinung nach ein sehr angenehmer Prüfer. Er lässt Zeit zum Nachdenken und bleibt stets sachlich.

Die erste Frage zieht er aus einem Stapel von Karten, welche meist sehr einfach zu beantworten ist. Danach greift er ein Thema auf, welches er detailliert beantwortet haben will. Bei Unklarheiten fragt er nach. Sobald er merkt, dass man gelernt hat, zögert er auch nicht mal nachzuhelfen und einen wieder auf den richtigen Kurs zu bringen.

Die Benotung empfand ich fair mit einem etwas strengem Touch. Würde allerdings sofort wieder bei ihm antreten. Altfragen ausführlichst! lernen hilft, reicht allein aber nicht!


Mittwoch, 24. Oktober 2018
Europarecht - Hilpold: War eine etwas merkwürdige Prüfungssituation

Ich hatte im März eine Europarechts-Prüfung bei Prof. Hilpold. Wir waren zu dritt, ich aus Wirtschaftsrecht, jemand aus Rechtswissenschaften und jemand aus italienischem Recht.

 

Es war eine sehr komische Prüfungssituation, denn Prof. Hilpold prüfte los, sobald wir saßen, er selbst blieb in der ganzen Zeit stehen. Auch war es sehr irritierend, dass er auf und ab ging und dadurch mit seinen Schuhen stets Geräusche machte.

 

Er prüfte uns abwechselnd und gab die Fragen weiter. Ich hatte das Gefühl, dass es auch in Ordnung gewesen wäre, die Frage einfach ohne Aufforderung zu beantworten hätte der Kollege oder Kollegin nicht weiter gewusst. Ich denke, es war ihm auch sehr wichtig, dass man flüssig redet und ohne große Widersprüche die Frage beantwortet. Man sollte zeigen, dass man den Stoff beherrscht und zu dem Thema auch etwas sagen kann.

 

Sehr wichtig ist ihm die Bankenunion, hier sollte man auf jeden Fall fit sein! Fälle fragte er nicht wirklich, aber dafür etwas genauer ins Detail bei den verschiedenen Gebieten.

 


Donnerstag, 10. März 2016
Europarecht - Obwexer

Die Prüfungsatmosphäre war sehr angenehm. Wir waren zu dritt. Es wurde aber Einzel geprüft und keine Fragen weitergeben.

Er stellt am Anfang theoretische Fragen und dann kommt meistens noch ein kleiner Fall

Prof. Obwexer war sehr geduldig und hat auch weitergeholfen wenn man es nicht sofort gewusst hat. Die Prüfung hat ca. 20 min gedauert.

Wenn man fertig mit seiner Prüfung ist bekommt man sofort die Note und dann kann man entweder sitzenbleiben und sich die anderen Studenten mit anhören oder man kann gehen.  


Montag, 07. März 2016
Powered by Phoca Guestbook

Wichtige Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden