Beim Fach Strafrecht werden die Grundfragen des Strafrechts, wie zum Beispiel die allgemeine Verbrechenslehre, die Rechtswidrigkeit oder die Schuldfrage, behandelt.

Darüber hinaus werden Vermögensdelikte und weitere für das Wirtschaftsstrafrecht relevante Delikte erörtert.

Die Vorlesungen sind nach Teilgebieten gegliedert:

  • Der Allgemeine Teil 1 (AT) bringt dir die Grundlagen der Falllösung näher und setzt sich mit den diesbezüglichen Prinzipien und Lehrmeinungen auseinander. Im zweiten Teil werden die Folgen (Sanktionen) der Straftat behandelt.
  • Der Besondere Teil (BT) befasst sich mit den einzelnen Delikten. Auch hier gibt es eine Unterteilung in einen Besonderen Teil A und B, wobei Letzterer unter anderem die Vermögensdelikte enthält (wobei hier zu beachten ist, dass diese Einteilung nicht jener in der Literatur entspricht).

 

Prüfungsmodalitäten

Übungszeugnis = Antrittsvoraussetzung

Voraussetzung für den Antritt zur Prüfung aus Straf- und Strafverfahrensrecht ist ein Übungsschein aus einer Übung (UE).

Strafrecht ist eine Gesamtprüfung die nur aus einem schriftlichen Teil besteht.

 

PrüferInnen:

  • ao. Univ.Prof. Dr. Margarethe Flora
  • Univ.-Prof. Dr. Verena Murschetz, LL.M.
  • Univ.-Prof. Dr. Andreas Scheil
  • Univ.-Prof. Dr. Klaus Schwaighofer
  • Univ.-Prof. Dr. Andreas Venier

Wichtige Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine:

Mär
12

12.03.2019 17:00 - 18:00