Nach der letzten Prüfung gibt es eine Reihe an Modalitäten, die zur Anerkennung des Studientitels in Italien notwendig sind. Nach der Anerkennung stehen die Türen zu einer Vielzahl von Möglichkeiten offen, sei es der Einstieg in die Ausbildungen der klassischen juristischen Berufe wie Richter, Staatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt, als auch andere Möglichkeiten der Weiterbildung für postuniversitäre Graduierungen.

Wir beschreiben hier den Ablauf der Anerkennung des Studientitels:

Der erste Schritt: Prüfungsamt

Dein erster Weg führt dich in das Prüfungsamt, wo du dir das Diplomzeugnis für den zweiten Abschnitt abholt, den sogenannten „Verleihungsbescheid“ ausfüllst und dich mit den Sponsions-Modalitäten beschäftigst.

Fragen zu diesem Bereich beantwortet dir das Prüfungsamt vor Ort.

Anerkennung

Für die Anerkennung des Studientitels in Italien stellt das Büro der „Südtirolberatung“ verschiedene Formulare bereit. Es gibt zwei Möglichkeiten der Anerkennung des Studientitels: Über die Universität Bozen und über die Universität Padova.

Anerkennung über Uni Bozen

Die Informationen zur Anerkennung über die Uni Bozen erhälst du hier. Auf dieser Webseite stehen alle Informationen, u.a. auch eine Liste von Dokumenten, die beigelegt werden müssen:

  • Original und Fotokopie des Bescheids über die Verleihung des akademischen Grades der Uni Innsbruck
  • Original und Fotokopie des Reifediploms
  • Zwei Fotokopien des Personalausweises
  • Nachweise und jeweils eine Fotokopie über Ergänzungsprüfungen, wenn sie für die Studientitelanerkennung im Notenwechsel vorgeschrieben sind
  • Original und Fotokopie der Bestätigung der Gesamtnote, falls eine Umrechnung in das italienische System gewünscht wird
  • Einzahlungsbestätigung der Gebühr für das Anerkennungsverfahren

Die Gebühr für das Anerkennungsdekret beträgt 150€, die Gebühr für Anerkennungsdekret und Ausstellung des Diploms beträgt 250€.

Anerkennung über Uni Padova

Ansprechpartner für die Anerkennung an italienischen Universitäten (ausgenommen Bozen) ist die Südtiroler HochschülerInnenschaft in Bozen (Schlernstrasse 1). Sie verfasst das Gesuch um Anerkennung und leitet es an die entsprechende Uni weiter. Dazu braucht sie folgende Dokumente:

  • 2 Stempelmarken zu 14,62€
  • Original und eine beglaubigte Kopie des Bescheides (inkl. Stempelmarke zu 14,62€) über die Verleihung des akademischen Grades der Uni Innsbruck
  • Original und beglaubigte Kopie (inkl. Stempelmarke zu 14,62€) der Bestätigung der Gesamtnote
  • Original des Reifediploms
  • Geburtsschein und Staatsbürgerschaftsnachweis

Die sh.asus gibt folgende Kosten an: 60€ für Übersetzung und Postversand, 10€ Mitgliedsbeitrag.

Weitere nützliche Links:

Wichtige Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden