Die Diplomarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit, die im zweiten oder dritte Abschnitt verfasst werden kann und die zeigen soll, dass du selbstständig wissenschaftlich arbeiten kannst. Das Thema ist frei aus allen juristischen Pflicht- und gebundenen Wahlfächern wählbar, muss aber auf jeden Fall einen rechtswissenschaftlichen Bezug aufweisen.

Erster Schritt: Themenwahl

Spätestens gegen Ende des 2. Abschnittes solltest du damit beginnen dir ein Thema für deine Diplomarbeit zu suchen. Hierbei hast du drei Möglichkeiten:

  • Du schlägst selbst ein Thema vor
  • Du besucht ein Diplomandenseminar oder
  • Du lässt dir ein Thema von einem Professor geben.

Wenn du überhaupt keine Idee hast, über was du schreiben möchtest, kann ein Diplomandenseminar sehr hilfreich sein. Hier werden Themen als Seminararbeit vergeben, die du dann zur Diplomarbeit ausbauen kannst. Der Vorteil dabei ist, dass du gleichzeitig auch einen Seminarschein, den du dir als Pflichtschein des zweiten Abschnitts anrechnen lassen kannst.

Bei der Themenwahl solltest du unbedingt darauf achten, dass dein Thema nicht schon einmal verwertet worden ist. Dies kannst du in der Datenbank der Innsbrucker Hochschulschriften nachprüfen.

Zweiter Schritt: Anmeldung

Wenn du ein Thema und einen Betreuer gefunden hast, musst die Diplomarbeit anmelden. Hierzu musst du folgendes Formular ausfüllen und im Prüfungsreferat abgeben.

Dritter Schritt: Planung

Viele Studierende unterschätzen oft den massiven Aufwand einer Diplomarbeit und kommen deswegen ordentlich unter Zeitdurck. Eine gute Organisation kann helfen ein Chaos zu vermeiden.
Wenn du ein Thema gefunden hast, starte mit der Literatursuche. Erst wenn du ausreichend Literatur gefunden hast, zahlt es sich aus mit dem Schreiben zu beginnen. Dokumentiere die Literatur sehr sorgfältig. Es gibt nichts Mühsameres als noch einmal suchen zu müssen. Schreibe dir daher immer die Jahreszahl, den Autor (gegebenenfalls Herausgeber), die Auflage, die Seitenzahl (Randziffer) und Fundstelle heraus. 

Bevor du zu schreiben beginnst, lege dir ein Konzept zu recht:  Du brauchst Thesen, also Fragestellungen, die das Thema deiner Arbeit erklären. Eine gut strukturierte und gut durchdachte Gliederung erleichtert das anschließende Schreiben.

Vierter Schritt: Das Schreiben

Auf zwei Sachen solltest du beim Schreiben unbedingt achten: 

  • Sauberes Zitieren
  • Füge neue Zitate sofort ins Literaturverzeichnis ein.

Fünfter Schritt: Die Abgabe

Wenn du fertig bist musst du deine Diplomarbeit offiziell einreichen. Hierfür musst deine Diplomarbeit binden lassen und zwei Exemplare zusammen mit folgendem Formular ins Prüfungsreferat bringen. Eines der gebundenen Exemplare bekommt dann ein Betreuer, der die Arbeit begutachtet und benotet. Eine Diplomarbeit muss grundsätzlich zwei Monate ab Einreichung benotet werden. 

Plagiatssoftware

Immer mehr Betreuer verwenden mittlerweile eine Plagiatssoftware um wissenschaftliche Arbeiten auf Plagiate zu überprüfen. Dabei wird die digitale Version deiner Arbeit in das System der Software kopiert und anschließend automatisch auf mögliche Überschneidungen mit anderer Literatur durchsucht. Die Treffsicherheit dieses Programms ist jetzt schon sehr groß und wird in den nächsten Jahren noch weiter verbessert werden.  Selbst wenn einzelne Plagiate jetzt unter Umständen noch nicht erkannt werden, kann es trotzdem sein, dass bei einer allfälligen späteren Überprüfung mit einer neuer Version der Software Plagiate entdeckt werden, was unschöne Folgen haben könnte. Überlege daher bitte immer sehr genau, wie du Aussagen richtig zitierst.

HINWEIS: Auf der ÖH Innsbruck gibt es einen Plagiatscheck! Weitere Informationen bekommst du hier!

Wichtige Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden