Aufbau

 

Das Studium des italienischen Rechts, oder auch „Integriertes Diplomstudium der

Rechtswissenschaften“ genannt, teilt sich in zwei Studienabschnitte: Der erste

Abschnitt umfasst zwei Semester, der zweite acht Semester (Mindeststudienzeit). Zu

jedem Abschnitt kommen zwei Toleranzsemester hinzu, die den Studierenden von den

Studiengebühren befreien.

Die italienischen Rechtsfächer werden in italienischer Sprache gelehrt und geprüft, in einigen Materien wird zusätzlich in deutscher Sprache unterrichtet (Verfassungsrecht, Finanzrecht, teilweise im Bürgerlichen Recht sowie im Verwaltungsrecht). In jedem Studienjahr werden Veranstaltungen in vergleichender Rechtsterminologie angeboten, um eine Vertiefung der fachsprachlichen Fähigkeiten Italienisch-Deutsch zu ermöglichen.

 

Detaillierte Informationen zum Studienplan findest du hier.

https://www.uibk.ac.at/studium/angebot/d-integriertes-diplomstudium-der-rechtswissenschaften.html

https://www.uibk.ac.at/studium/angebot/d-integriertes-diplomstudium-der-rechtswissenschaften-18w/

Zulassung

 

Das Studium des Italienischen Rechts an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck steht jeder/jedem zum Studium in Österreich nach den geltenden Studienbestimmungen Berechtigten offen.

 

Infos zur Zulassung findest du hier.

https://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/

Abschluss

Die Absolventen erwerben den österreichischen akademischen Grad einer/eines Magistra/Magisters der Rechtswissenschaften (Mag. Iur.). Dieser kann als solcher über die sogenannte akademische Anerkennung in anderen Staaten auf akademischer Ebene anerkannt werden.

Informationen zur Anerkennung des Studientitels in Italien findest du hier. https://www.uibk.ac.at/studium/angebot/d-integriertes-diplomstudium-der-rechtswissenschaften.html

Wichtige Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden